Lieder

Einer der wichtigsten Arbeitsbereiche von Gisela ist das Schreiben von Liedtexten. Sie arbeitet mit Sängern zusammen, hat vielfach Nachdichtungen sowie eine Vielzahl von Chorliedern verfasst.
So stammen eine Vielzahl sehr bekannter Lieder aus ihrer Feder, darunter:
Jürgen Walter
Jürgen Walter und Gisela können mittlerweile auf über 40 Jahre gemeinsamen Arbeitens zurückblicken.
Ein Repertoire von ca. 400 Liedern ist entstanden.
Darunter so bekannte Lieder wie

"Schallali Schallala"
„Jung genug"
"Fährt ein Schiff"
Und natürlich - das sicher bekannteste - Lied:


Clown sein

Clown sein
wer möcht nicht manchmal ein Clown sein
dem selbst die Kinder vertrau' n

Clown sein
Weises und Dummes herausschrein
gut unter Schminke versteckt

Wer möcht nicht manchmal ein Clown sein
möcht nicht geliebt sein...

Clown sein
frag doch mal
wer von den Größen
hätt nicht gern so große Schuh
Wer denn
möcht nicht sein Herz mal entblößen
schaut ernst den Lachenden zu

Jeder Clown braucht ein eignes Gesicht
das es einmal nur gibt
Er kann schön sein
oder auch nicht
Und wird dennoch von dir geliebt

Clown sein
und mit den anderen leben
das ist, was ich an ihm rühm'

Clown sein
wie andere klettern und schweben
freundlich auch ohne Kostüm

Da möcht ich manchmal ein Clown sein
und möcht' geliebt sein...

Clown sein
eigene Schwächen erkennen
und zeigen, dass es sie gibt

Clown sein
schützen und zärtlich benennen
alles was lebt, was man liebt

Jeder Clown braucht ein eigenes Gesicht
das es einmal nur gibt
Er kann schön sein oder auch nicht
und wird dennoch von dir geliebt


Clown sein...
(Quelle: Liederbriefe,


Musik: Thomas Natschinski
Text: Gisela Steineckert
Termine
22.10.2017
18:00 Uhr
  Gespräch mit Lutz Hoff
  Berlin Köpenick, Stadtthe ...
05.11.2017
15:00 Uhr
  Konzert - Lesung mit Jürg ...
  Magdeburg, Theater Grüne ...
19.11.2017
10:30 Uhr
  Solo Lesung & Gespräch
  Berlin, Peter - Weiß - Bi ...
07.12.2017
19:00 Uhr
  weihnachtliche Solo Lesung ...
  Dresden, Kulturrathaus - K ...